Flora und Fauna

 

Die Flora und Fauna in Jordanien werden durch die besondere Landschaft dieses Landes bestimmt. Hier gibt es sehr ausgedehnte Wüsten, die nur sehr wenig Niederschlag aufweisen. In den Wüsten gibt es dennoch eine kleine Vegetation, die sich vor allem in kleinen Dornstrauchgewächsen äussert. Besonders erwähnenswert sind hier die Tamarisken und die Schirmakazien. Im Norden des Landes fällt der Niederschlag ein wenig üppiger aus und aus diesem Grund konnte sich hier auch eine reichhaltigere Vegetation entwickeln. Es entstanden Waldungen, die sich in kleinere und grössere Lebensräume aufteilten. Die Vielfalt an Bäumen ist bemerkenswert und umfasst Zypressen, Eichen, Akazien und Kiefern. Letztere kommen am häufigsten vor und dominieren das Gesamtbild der Region.

Die Tiere haben sich hier als wesentlich anpassungsfähiger erwiesen und konnten sich demnach auch in den Wüsten sehr gut verbreiten. Besonders verschiedene Eidechsen und Skorpione zählen hier zu den Tierarten, die mit diesen harten Bedingungen zurechtkommen. Eine weitere in Jordanien sehr weit verbreitete Tierart sind die Schmetterlinge, die mit dem warmen Klima hervorragend klarkommen. In den Wäldern ist die Vegetation üppiger und aus diesem Grund konnten sich dann auch die verschiedensten Säugetiere ansiedeln. Wildkatzen, Gazellen und Steinböcke gehören zu den grösseren Bewohnern dieser Landschaften. Vogelliebhaber können in Jordanien ebenfalls sehr viel entdecken. Zu den grossen Raubvögeln in Jordanien gehören zum Beispiel der Geier und der Steinadler, die vor allem die Felslandschaften des Landes besiedeln. Daneben gibt es dann auch noch verschiedene Enten, die sich ebenfalls an die schwierigen Verhältnisse anpassen konnten.

Foto: Djscho ( Joachim Frewert )  / pixelio.de

 

Eingehende Suchanfragen:
  • flora und fauna jordanien
 
Flora und Fauna  

Tags

, , , ,

Related Posts